heilpflanzen

"Vorbeugen sollt Ihr durch diese Kräuter, nicht das Übel erst groß werden lassen", riet Pfarrer Sebastian Kneipp seinen Patienten.

Für eine verantwortliche Selbstbehandlung eignen sich insbesondere mild wirkende Sorten, am besten aus der heimischen Umgebung. Pfarrer Sebastian Kneipp verwendete sie als Badezusätze, Tinkturen, Salben, Tees und Säfte.


 

Heute hat die reiche Auswahl an Säften und Industriedrinks die Früchte- und Kräutertees weitgehend aus dem Alltag vertrieben - dabei bieten sie eine wohlschmeckende und gesunde Alternative, noch dazu für wenig Geld. In der Kosmetikbranche kommen die Beautyfirmen zurzeit verstärkt auf den Rohstoff "Natur" zurück - ein Trend ganz im Sinne der Kneipp-Bewegung.